Lehrpfad

Erkunden Sie das Dorf auf traditionelle Weise mit einer Karte

Wir haben für Sie insgesamt drei Rundgänge vorbereitet, auf denen Sie die verschiedensten Ecken der Gemeinde Trstěnice kennen lernen können. Die Strecke auf der Kirchenseite ist 1,3 km lang und in diesem Teil der Gemeinde lernen Sie das frühere Dorfleben, den Brauch der hiesigen Bewohner sich verschiedene Spitznamen zu geben kennen und Sie erfahren auch, warum die Kirche gerade an der Stelle errichtet wurde. Der Pfad am Oberen Ende der Gemeinde ist 3,7 km lang und führt Sie vorbei an altertümlichen Landwirtschaftssitzen, Sie besuchen archaische polygonale Holzschuppen und lernen die örtlichen Bezeichnungen kennen. Der längste Pfad am Unteren Ende der Gemeinde führt Sie durch die landwirtschaftliche Landschaft, Sie werden alte Obstgärten, Steinwände, kleine sakrale Denkmäler und das älteste Holzhaus in Trstěnice sehen. Für die Besucher stehen gedruckte Karten zur Verfügung, die im Gemeindeamt oder im Gesellschaftszentrum zur Verfügung stehen, wo sich auch der Ausgangspunkt des Lehrpfades befindet.

Mobile Applikationen

Erkunden Sie das frühere Dorfleben mit Hilfe von mobilen Applikationen

Laden Sie die mobilen Applikationen in Ihr Smartphone und erkunden Sie das altertümliche Dorf und seine Sehenswürdigkeiten. Die mobilen Applikationen können kostenlos für das Betriebssystem Android heruntergeladen werden. Wählen können Sie zwischen der interaktiven Karte der Gemeinde mit drei geografischen Spielen. Mittels der interaktiven Karte können Sie im Gelände unabhängig um die 200 verschiedene Orte erkunden, an die sich alte Geschichten binden oder eine interessante Vergangenheit haben. Wenn Sie sich dazu entscheiden die Gemeinde mittels eines der geografischen Spiele zu erkunden, dann erwarten Sie viele aufregende Erlebnisse, die durch die Erzählungen des Chronisten Josef Žrout ergänzt werden.

Karte der Orte

Sehen Sie sich die interaktive Karte von Trstěnice von zu Hause aus an

Mit Hilfe dieser Applikation können Sie Trstěnice und seine Sehenswürdigkeiten bequem von zu Hause aus erkunden oder sich auf den Besuch vorbereiten. Die Karte umfasst ungefähr 200 Informationspunkte und um die 300 Bilder, die in folgende Kategorien aufgeteilt sind: Volksbauten, technische und sakrale Denkmäler oder Geschichten über Orte.

Über das Projekt

Oder wo wir die Informationen und Finanzen für die Realisierung des Projektes erhalten haben

Das Projekt wurde in den Jahren 2017-2018 vom Institut des volkstümlichen Kulturerbes „Institut lidového kulturního dědictví, z.s.“ realisiert und mit Hilfe von Mitteln aus dem EFRR über die Euroregion Glacensis mitfinanziert. Informationsquellen: Chronik und andere Texte von Josef Žrout (Geschichte und Memoiren der Gemeinde Třenice, Geschichte und Memoiren, Auflistung der örtlichen Namen in Třenice und Chronik der Familie Žroutova in Střenice auf dem Bauernhof Nummer 41), Chronik von Adolf Hurych (Chronik der Gemeinde Trstěnice) und Texte von Jan Flídr. Bildquellen: Ethnologisches Institut der Wissenschaftsakademie der Tschechischen Republik, Forschungsinstitut für Landwirtschaftsproduktion, fotografischer Fond von Josef Sotony und Adolf Hurych, Staatliches Bezirksarchiv Svitavy mit Sitz in Litomyšl, Regionalmuseum in Litomyšl, Institut des volkstümlichen Kulturerbes, Privatarchive der Bewohner der Gemeinde Trstěnice.